Home | GPS | Spezialangebote | English  

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Edge 520 | Edge 1000 | fenix | fenix 2 | fenix 3 | epix | Swim | Forerunner 110 | Forerunner 220 | Forerunner 225 | Forerunner 910XT | Forerunner 920XT | Foretrex 301 | Foretrex 401 | etrex 10/20x/30x | etrex Touch 25/35 | Oregon 600-Serie | Oregon 700-Serie | GPSmap 62 | GPSmap 64 | Montana 610/680/680t | Monterra | inReach | GPSMAP 276Cx | Camper 660 | Camper 760 | Camper 770 | cfQue 1620 | GPS18 | TracPak | Karten | Zubehör | Kaufberatung | WarenkorbWarenkorb anzeigen

Neben zahlreichen, gut messbaren Eigenschaften wie Abmessungen, Gewicht, Grösse der Anzeige oder verfügbarer Speicherplatz gibt es bei GPS-Geräten mit der Fähigkeit, Routen zu berechnen, eine Kenngrösse, die zwar sehr wichtig aber nur schwer messbar ist: Die Routing-Geschwindigkeit = Zeit, die ein GPS-Gerät benötigt, um eine Route zu berechnen, bzw. beim Verlassen der geplanten Route eine neue Route zu ermitteln.

Die Routing-Geschwindigkeit lässt sich nicht absolut beschreiben, denn sie hängt von verschiedenen Faktoren wie Distanz zwischen Start und Ziel, verfügbares Strassennetz, Prozessorleistung und angewandten Algorithmen ab. Wir haben deshalb ein Verfahren entwickelt, um die relative Routing-Geschwindigkeit zu ermitteln. Wie unten im Detail beschrieben, liessen wir die verschiedenen GPS-Modelle die selben Routen berechnen und massen die dazu benötigte Zeit. Das Modell GARMIN StreetPilot III haben wir als Referenzgerät gewählt, das heisst, die von uns als Routing-Geschwindigkeit publizierte Zahl sagt aus, wieviel mal schneller das entsprechende Modell eine Route berechnet als der StreetPilot III. Beispiel: Hat ein Modell eine Routing-Geschwindigkeit von 5, so berechnet es eine Route fünf mal schneller als der StreetPilot III.


Routing-Geschwindigkeit verschiedener Modelle:

Modell Routing-Geschwindigkeit
GARMIN StreetPilot C320/C330 20.59
GARMIN Nüvi 300/310/350/360T / GARMIN Nüvi 550 14.97
GARMIN Oregon 600-Serie 14.52
GARMIN Zumo 550 12.77
GARMIN nüvifone A50 12.25
GARMIN Nüvi 765T 11.52
GARMIN StreetPilot 2610/2620 11.27
GARMIN StreetPilot 2720 10.41
GARMIN Dezl 560 10.39
GARMIN Zumo 660 10.36
GARMIN Nüvi 3790T 10.28
GARMIN Nüvi 200/250 10.11
GARMIN GPSMAP278 9.73
GARMIN Camper 760 9.34
GARMIN Nüvi 660/670 8.96
GARMIN StreetPilot 7500 8.76
GARMIN Zumo 220 8.56
GARMIN GPSMAP276C 8.12
GARMIN Nüvi 1690 8.07
GARMIN GPSMAP276Cx 7.33
GARMIN Oregon 200 / GARMIN Oregon 300 / GARMIN Oregon 400t / GARMIN Oregon 450/450t / GARMIN Oregon 550t 6.94
GARMIN Nüvi 1490T 6.89
GARMIN Camper 660 6.33
GARMIN Nüvi 5000 5.85
GARMIN NavTalk GSM 4.41
GARMIN nüvifone G60 4.22
GARMIN Quest 2.13
GARMIN eTrex Legend Color / GARMIN eTrex Vista Color 1.91
GARMIN iQue 3600 1.72
GARMIN iQue M5 1.28
GARMIN Quest 2 1.16
GARMIN StreetPilot III (Referenzmodell) 1.00

Ermittlung der Routing-Geschwindigkeit im Detail:

Wir haben zur Ermittlung der Routing-Geschwindigkeit folgende Routen gewählt:

  1. Bahnhof SBB/ÖBB Sankt Margrethen nach Aéroport International de Genève
  2. Rheinfall bei Neuhausen (Schlössli Wörth) nach Lugano Airport

Dabei liessen wir die GPS-Geräte jeweils je drei mal die schnellste und drei mal die kürzeste Route berechnen und stoppten die dafür benötigte Zeit. Wir ermittelten die durchschnittliche Zeit der drei Messungen und bildeten davon die Summe. Als Routing-Geschwindigkeit bezeichnen wir den nach folgender Formel berechneten Wert:

Routing-Geschwindigkeit = Gesamtzeit des StreetPilot III / Gesamtzeit dieses Modells

Beispiel: Der StreetPilot III benötigte für die Berechnung der vier Routen total 506.4 Sekunden, der StreetPilot 2620 dagegen 44.9 Sekunden. Daraus lässt sich die Routing-Geschwindigkeit des StreetPilot 2620 wie folgt berechnen: 506.4 / 44.9 = 11.27
Mit anderen Worten: Der StreetPilot 2620 berechnet eine Route rund elf mal schneller als der StreetPilot III.

Anmerkung: Die hier publizierten Zahlen gelten konkret für die beiden oben erwähnten, willkürlich gewählten Routen. Für andere Routen können die Zahlen abweichen. Die Routing-Geschwindigkeit ist wie erwähnt keine absolut messbare Grösse, sondern sie gibt einen Hinweis darauf, was man in Bezug auf die benötigte Zeit für die Berechnung einer Route von einem bestimmten GPS Modell in etwa erwarten kann. Diese Zahlen wurden in stehendem Zustand ermittelt. Fährt man während der Berechnung einer Route weiter und verlässt dabei die geplante Route, so kann dies dazu führen, dass das GPS die Route immer wieder neu berechnen muss. Ist man noch weit vom Ziel entfernt, so dauert die Neuberechnung entsprechend lange. Dies kann unter Umständen dazu führen, dass das GPS gar keine Zeit hat, eine neue Route zu Ende zu rechnen. In einer solche Situation ist eine hohe Routing-Geschwindigkeit besonders wichtig, ansonsten ist man eventuell gezwungen anzuhalten und zu warten, bis das GPS die neue Route zu Ende berechnet hat.

Bedingungen während der Messung:


Home | GPS | Spezialangebote | English